Dampfnudeln mit Vanillesauce

 

Zutaten

Dampfnudeln

200ml Milch

3 Esslöffel Butter

500g Mehl*

1 Päckchen Trockenhefe

1 Ei

1 große Prise Vanillesalz

60g brauner Zucker

Zum Garen:

2 Esslöffel Butter

200ml Milch

Vanillesauce

1 Vanilleschote

100ml Sahne **

250ml Milch **

1 Esslöffel Vanilleextrakt

1 große Prise Vanillesalz

50g brauner Zucker

5g Speisestärke

2 Eigelb

 

* Wer nur Weizenmehl verwendet ist selber Schuld. Dinkelmehl schmeckt hier sehr gut, aber auch 100 Einkornvollkornmehl und je 200g Weizen- und Dinkelmehl.

** Für eine leichtere Sauce kann natürlich auch die Sahne durch Milch ersetzt werden. Evtl. sind dann ein paar Gramm mehr Stärke für die Bindung nötig.

Erwärmt die Milch mit der Butter, bis die Butter schmilzt. Passt dabei auf, dass die Milch nicht zu heiß wird, sonst gerinnt das Ei oder die Hefe geht nicht. Gebt die Zutaten für die Dampfnudeln in eine Schüssel, gießt die Milch darüber und verknetet das ganze zu einem Teig. Der Teig sollte geschmeidig sein. Lasst ihn danach ca. 30 Minuten gehen.

Lasst das Butterstück zum Garen in einem Topf (idealerweise ein Topf mit Glasdeckel, währrend die Dampfnudeln garen sollte der Topf nicht geöffnet werden, sonst könnten die Dampfnudeln zusammenfallen) schmelzen und wieder abkühlen, bis der Teig gegangen ist. Knetet den Teig durch, teilt den Teig in 8 ungefähr gleich große Stücke und formt daraus Kugeln. Setzt sie in den Topf auf die Butter und lasst sie wieder für ca. 30 Minuten gehen.

Gieß danach die Milch darüber. Nun stellt Ihr die Dampfnudeln auf den Herd und lasst die Dampfnudeln ca. 45 Minuten garen. Dazu kocht ihr die Milch kurz auf und schaltet dann runter, damit die Dampfnudeln garen. Schaltet den Herd ruhig vorrübergehend aus, wenn die Milch zu stark kocht.

Für die Vanillesauce braucht Ihr nur ein paar Minuten, also solltet Ihr sie erst gegen Ende der Garzeit zubereiten. Schneidet die Vanilleschote auf, kratzt sie aus, und tut das Mark und die ausgekrazte Schote in einen Topf. Gieß die Milch und die Sahne dazu und schaltet den Herd an. Bis die Milchmischung kocht, verrührt den Zucker, das Vanillesalz, die Stärke und die Eigelbe. Es sollten keine Klümpchen mehr vorhanden sein. Ist die Mischung zu fest, gießt etwas von der Milchmischung dazu.

Wenn die Mlichmischung kocht, nehmt sie vom Herd und rührt ein wenig unter die Eimischung (dabei kräftig rühren). Rührt danach die Eimischung under die Milchmischung (der Temperaturangleich verhindert, dass die Eier gerinnen) und kocht das ganze unter Rühren nochmal auf.

Jetzt geht es ans Anrichten: Setzt eine Dampfnudel in die Mitte eines Tellers und verteilt etwas Vanillesauce herum. Die Vanilleschote sollte entweder im Topf zurück bleiben oder ihr entfernt sie vor dem Anrichten – es macht nicht wirklich Spaß, die Schote zu essen und die Sauce hat bereits den Geschmack angenommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + three =

Protected by WP Anti Spam