Flammkuchen mit Spargel und Brie

Zutaten

Teig:

200g Vollkornmehl*

1 Päckchen Trockenhefe

3g Salz

3-5g Zucker oder Backmalz

1 EL Öl

100ml lauwarmes Wasser

Sauce:

1 Ei

5g Mehl

100g Magerquark

100g Crème fraîche

Salz

gemahlener Pfeffer

geriebene Muskatnuss

Belag:

200g grüner Spargel

300g weißer Spargel

150g Cocktailtomaten

100g Brie

Ein paar Zweige Zitronenthymian

 

* Dinkel oder Weizen. Roggen verwende ich max. zur Hälfte. Wenn ihr kein Vollkornmehl nehmt, reduziert das Wass etwas.

Für den Teig gebt Ihr alle Zutaten in eine Schüssel und knetet daraus einen elastischen Teig. Ist er zu klebrig, müsst ihr etwas Mehl dazugeben, ist er zu fest, fehlt noch etwas Wasser. Deckt die Schüssel ab und lasst den Teig an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen (im Winter auf der Heizung oder im Ofen auf niedrigster Stufe, sonst ist es in der Regel in der Küche warm genug).

Währrend der Teig geht, wird der Rest vorbereitet. Für die Sauce verrührt Ihr einfach alle Zutaten – bei den Gewürzen könnt ihr ruhig etwas kräftiger Würzen.

Für den Belag wascht und schält Ihr den Spargel (den weißen ganz (unter der Spitze anfangen), den grünen nur im unteren Drittel) und schneidet das holzige Ende ab (ca. 1-2 cm). Danach schneidet ihr den Spargel längs auf ca. 0.5 cm große Scheiben. Die Tomaten werden gewaschen und halbert, der Brie in dünne Scheiben geschnitten. Jetzt wird noch der Thymian gewaschen.

Heizt den Ofen auf 250 Grad vor.

Sobald der Teig gegangen ist, knetet Ihr ihn kurz durch und rollt ihn mit einem Nudelholz aus (ich mach das direkt auf einem Backpapier). Wenn der Teig klebt, kommt etwas Mehl auf und unter den Teig. Der Teig sollte ein Backblech füllen.

Danach verteilt Ihr erst die Sauce und dann den Belag auf dem Teig und schiebt das ganze für ca. 10-15 Minuten in den Ofen, bis der Teig am Rand braun wird und die Creme auch anfängt, braun zu werden. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann noch testen ob der Spargel weich ist.

Nehmt den Flammkuchen raus, teilt ihn in 4 oder 9 Stücke und esst ihn, solange er warm ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− six = three

Protected by WP Anti Spam